„Jetzt schlägt’s 13 hat in der Politik eingeschlagen!“

Zur Veröffentlichung der Wahlprüfsteine des Taxi- und Mietwagenverbandes Deutschland ( TMV ) erklärt der TMV-Bundesgeschäftsführer Patrick Meinhardt:„Die Frageaktion des TMV zur Bundestagswahl unter dem Motto: „Jetzt schlägt’s 13!“ hat bei den Fraktionen und Parteien im besten Sinne des Wortes eingeschlagen. Wir sind als TMV von der Resonanz begeistert.Bewusst haben wir nicht die Abteilungen der Bundesparteien…

Details

Taxifahrgast: Wer haftet bei Kollision nach Öffnen der Beifahrertür?

Köln/Berlin (TMV). Ein Taxifahrgast muss in vollem Umfang haften, wenn er beim Aussteigen die Fahrzeugtür des Taxis unvorsichtig öffnet und dadurch einen Unfall verursacht. Dies selbst dann, wenn der Taxifahrer in einer Einbahnstraße am linken Straßenrand hielt. Auf die Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln weist der Taxi- und Mietwagenverband Deutschland (TMV) hin. In einer Einbahnstraße hielt…

Details

Farbe bekennen: TMV verlangt von Parteien klare Antworten fürs Taxigewerbe

Berlin – Angesichts des zu erwartenden knappen Ausgangs bei der Bundestagswahl empfiehlt der Taxi- und Mietwagenverband TMV seinen Mitgliedern eine genaue Prüfung, wer die Interessen des Taxi- und Mietwagengewerbes am Besten vertritt. Die Antworten werden den Mitgliedern zur Verfügung gestellt. „Wir fühlen den Kandidaten mit 13 Fragen genau auf den Zahn. Farbe bekennen – so…

Details

Taxi-Apps unbedenklich, wenn sie das Geschäft ergänzen
Freifahrtschein vom Europäischen Gerichtshof für App aus Rumänien

Wenn eine Taxi-App die bisherige Vermittlung lediglich unterstützt, dann ist sie nach Einschätzung des Europäischen Gerichtshofs unbedenklich. Star Taxi App aus Rumänien sei für die eigentlich Dienstleistung, die Beförderung, zwar nützlich, aber gerade nicht wesentlich, entschieden die Luxemburger Richter. Auf diesen Unterschied zu anderen Apps wie beispielsweise Uber macht der Taxi- und Mietwagenverband Deutschland e.V.…

Details

TMV zur „Kleinen Fachkunde“: Laden Sie die Fachleute endlich zu einem Runden Tisch ins Ministerium!

„Seit Monaten werben wir als TMV für eine frühzeitige und umfassende Beteiligung der Fachleute in einem Runden Tisch zur „Kleinen Fachkunde“ und machen klar, dass zu einer Fachkunde auch eine Prüfung gehört. Das Inkrafttreten des Personenbeförderungsgesetztes am 2. August kommt immer näher und wir wiederholen unsere Bereitschaft auch kurzfristig aktiv mitzuwirken. Uns freut es, dass…

Details

TMV bei IHK: Praktische Auswirkungen des neuen Personenbeförderungsrechts (PBefG)

Berlin (TMV). In der Dialog-Reihe der IHK Sachsen-Anhalt gab der Präsident des Taxi- und Mietwagenverbandes Deutschland (TMV) den Unternehmerinnen und Unternehmern einen Überblick über die Auswirkungen des PBefG auf das Taxi- und Mietwagengewerbe. Gemessen an den ursprünglichen Plänen sei die Branche noch gut wegkommen, etwa bei der Aufnahme der „Vermittler“ oder der Rückkehrpflicht. Das Engagement…

Details

TMV kritisiert mangelndes Interesse an besserer Ausbildung im Bundesverkehrsministerium
Kleine Fachkunde sichert Qualität und Verbraucherschutz bei der Personenbeförderung

Berlin – Für mehr Qualität in der Personenbeförderung muss nach Ansicht des Taxi- und Mietwagenverbands Deutschland die Qualifikation der Fahrer deutlich verbessert werden. „Zu einer Fachkunde muss auch eine Prüfung der Fachkundeinhalte gehören und nicht nur ein Anwesenheitsschein, der nichts über die erlernten Fähigkeiten aussagt“, schrieb der Verband an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Ein Gespräch…

Details

Mehr Qualität, mehr Kenntnisse, mehr Fachwissen: TMV schlägt Verkehrsminister Scheuer einen „Runden Tisch Kleine Fachkunde“ vor

Berlin – Der Taxi- und Mietwagenverband Deutschland TMV begrüßt die kleine Fachkunde ausdrücklich, die weit über eine Ortskundeprüfung hinausgehen soll. „Wir haben dem Bundesverkehrsminister die Einberufung eines Runden Tisches Kleine Fachkunde so bald als möglich vorgeschlagen“, sagte Verbands-Vizepräsident Markus Gossmann. „Qualifizierung für diesen Beruf ist ein klares Signal für mehr Qualität und die Chance für…

Details

TMV: Einbrüche beim Taxigewerbe um bis zu 90 Prozent – es fehlen die Fahrgäste!
Keine windigen Ideen bei Tarifen – Kommunen dürfen beim Verbraucherschutz nicht schwach werden

Berlin – Dumping-Tarife können in der Corona-Krise das Taxi-Geschäft nicht wesentlich beleben. Michael Müller, Präsident des Taxi- und Mietwagenverbands Deutschland e.V.: „Wir haben durch Corona Einbrüche bis zu 90 Prozent, weil einfach die Fahrgäste fehlen. Da helfen auch keine Rabatte auf die Taxitarife!“ Reine Vermittler forderten zwar eine Senkung der Tarife, allerdings sei dies keine…

Details